Winterliche Bastelidee: Sockenschneemann

Man braucht:

  1. eine weiße Socke, nicht zu kurz (z. B. Tennissocken)
  2. einen farbigen Stoffstreifen (als Schaal)
  3. einen farbigen, kleinen Bommel (für die Mütze)
  4. 3 Stecknadeln mit bunten Köpfen (für Augen und Nase)
  5. 3 Hemdknöpfe
  6. ca. zwanzig Zentimeter Geschenkband
  7. Reis, o.ä. (als Füllung)

Zuerst muss man die Socke vor der Ferse abschneiden. An die Seite, an der die Fußspitze sein soll, bringt man einen Bommel an. Die andere Seite bildet eine Art Röhre. Diese Röhre wird genau in der Mitte verdreht, so dass die Sockenröhre zwei Teile bildet. Nun legt man die beiden Seiten der Röhre übereinander und stülpt diese um. Der gedrehte Teil bildet das Unterteil. So entsteht ein Zwischenraum. Den füllt man nun mit dem Reis. Oben wird mit Hilfe des Geschenkbandes zugebunden und der Körper wird mit dem Stoffstreifen (der als Schaal dient) abgebunden, so dass der Kopf sichtbar wird. Jetzt nur noch mit den Stecknadeln zwei Augen und eine Nase und ein paar Knöpfe (die mit Kleber oder Nadel und Faden befestigt werden können) anbringen.

Mütze auf den Kopf und fertig! Super Deko!

Julian Hanewald (6B)