Vorlesewettbewerb: Kreisentscheid in Bad Dürkheim

Quelle: https://pixabay.com/de/literatur-buch-seite-sauber-3033196/

Da die Schulsiegerin Valerie Philippsen (6A) am Tag des Kreisentscheids krank war und der zweite des Schulentscheids Linus Wiemer (6C) die sehr spontane Teilnahme am Kreisentscheid ablehnte, fuhr ich am 15.2.18 zum Kreisentscheid nach Bad Dürkheim.

Im Haus Catoir (wo sich unteranderem die Stadtbücherei Bad Dürkheim befindet) startete um 16 Uhr der Kreisentscheid. Als ich im Haus Catoir ankam, musste das Programm erst einmal neu geschrieben werden. Die Veranstalter waren zwar darüber informiert, dass Valerie krank war, wussten aber nicht, dass ich als Ersatz kam.

Nach einer kurzen Begrüßung und einer kleinen musikalischen Einlage der Musikschule Bad Dürkheim startete die erste von acht Leserinnen und einem Leser mit dem bekannten Text. Als sechste las ich aus dem Buch „ Philippas verkehrte Welt“ von Patricia Schröder vor. Nachdem wir alle den bekannten Text gelesen hatten, gab es eine kleine Pause mit Essen und Trinken. Um kurz nach 17 Uhr ging es dann mit dem unbekannten Text weiter. Wir lasen fortlaufend aus dem Buch „ Der Hund, der unterwegs zu einem Stern war“ von Henning Mankell vor. Zwischendurch gab es bei einigen ein paar kleine Schwierigkeiten, im Großen und Ganzen haben wir es trotzdem alle souverän gemeistert.

Nach diesen Lesungen gab es wieder eine Pause, in der sich die Jury beriet. Dann begann die Preisverleihung. Wir wurden alphabetisch aufgerufen, bekamen eine Teilnehmer Urkunde und erhielten einen Buchpreis. Am Ende blieb einer übrig. Der einzige Junge! Er gewann verdient den Kreisentscheid! Es war für mich eine tolle Erfahrung an diesem Kreisentscheid teilzunehmen. Ich fand es sehr schön, dass bei einer Leserin sogar Lehrer dabei waren, um sie zu unterstützen.

Johanna Lego (6B)