Sprachreise nach Brighton

In den Ferien war ich zwei Wochen auf Sprachreise in Brighton. Los ging es am Frankfurter Flughafen. Nach einem zweistündigen Flug nach London Heathrow mussten wir wiederum zwei Stunden mit dem Bus fahren, um nach Brighton zu kommen. Nach weiteren zwei Stunden wurden wir dann endlich zu unseren Gastfamilien gebracht.

Das Zweierzimmer war sehr klein, gerade groß genug für die Betten. Die Gastfamilie hatte zwei Kinder und war nett – außerdem haben wir jeden Tag ein Lunchpaket mitbekommen.

Am nächsten Tag mussten wir dann per Bus zur Schule fahren, um über den Ablauf der nächsten zwei Wochen informiert zu werden. Am Nachmittag gab es ein „Orientation Walk“ durch die ganze Stadt. Brighton ist wirklich eine sehr schöne Stadt. Neben vielen alten Gebäuden fielen diverse Bratwurstbuden (mit deutschen Bratwürsten) sofort ins Auge.

Die Schule war ca. 200 Meter vom Strand entfernt und wir hatten durchgehend gutes Wetter, was für England eher ungewöhnlich ist. In der ersten Woche hatten wir jeden Morgen vier Stunden Unterricht und danach frei. Dies war verbunden mit verschiedenen Aktivitäten: In der ersten Woche waren dies unter anderem eine Schiffstour und ein Art Schnitzeljagd durch die ganze Stadt.

Das Highlight der Sprachreise war der Ausflug nach London am Samstag. Wir besuchten die typischen Sehenswürdigkeiten wie London Eye, Big Ben, Tower Bridge und Westminster Abbey und hatten am Ende noch zwei Stunden frei.

In der zweiten Woche hatten wir dann Nachmittagsunterricht und haben unter anderem das LaserZone und die „Seven Sisters“ (sieben Klippen, am Meer zwischen Eastbourne und Seaford gelegen) besucht. Abends gab es für alle Kursteilnehmer Pizza, der Karaokeabend war jedoch nicht für jeden etwas….

Abschließend muss ich sagen, dass es trotz einiger organisatorischer Schwachstellen eine schöne Zeit war und ich einiges gesehen und gelernt habe.

Paul Thorand (6B)

Kommentar hinterlassen zu "Sprachreise nach Brighton"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.