Jugend trainiert für Olympia: Turnen

Quelle: https://pixabay.com/de/blau-farben-wettbewerb-81847/

Die allererste Frage lautet wahrscheinlich: Was ist „Jugend trainiert für Olympia“ eigentlich?

„Jugend trainiert für Olympia“ (JtfO) ist ein Wettkampf, der zwischen Schulen in ganz Deutschland ausgetragen wird. Es gibt viele verschiedene Disziplinen, zum Beispiel Schwimmen oder Turnen, aber auch Basketball und Handball. Im Turnen hat das Leininger-Gymnasium am 25.01.2018 in Bad Bergzabern mit einer Mädchen- und einer Jungenmannschaft teilgenommen.

Um 7.30 Uhr fuhren wir in Begleitung von Frau Buckreus und Herrn Bachmann mit dem Bus zum Regionalentscheid. Nach einem guten Start der Jungenmannschaft – (zwei Mädchen: Leni Eberle und Annabelle Wild und drei Jungen: Malte Reichenecker, Patrick Schulz und Paul Thorand) – beim Synchronturnen und einem etwas schlechteren, aber immer noch guten Ergebnis beim Dreisprung, ging es zum Stangenklettern.

Bei den Gerätebahnen lief leider nicht alles wie am Schnürchen, aber man konnte immer noch damit zufrieden sein. Ganz zum Schluss kam dann die Staffel, die wir mit 6 Hundertstel Vorsprung gewinnen konnten. Am Ende hieß es Punktgleichstand zwischen der Jungenmannschaft aus Bad Bergzabern und uns. So mussten die Gerätebahnen im direkten Vergleich entscheiden. Da hatte Bad Bergzabern mit einem halben Punkt die Nase vorn.

Wir belegten den 2. Platz und haben uns somit für den Landesentscheid qualifiziert, der am 15.2.2018 stattfinden wird.

Paul Thorand (6B)