Im Interview: Die drei Gewinner der Praktikumspräsentation MSS 12

Jonas Heiner, Max Kempe und Patrick Bogenfeld haben es geschafft: Sie haben Stil, Können und Kreativität bewiesen und mit ihren Plakaten die besten drei Platzierungen der Praktikumspräsentation der 12. Jahrgangsstufe ergattert.
Wir möchte euch zu eurem Sieg gratulieren und bedanken uns, dass ihr euch für dieses Interview zur Verfügung gestellt habt!

1.Platz: Jonas Heiner

Hast du mit einem Preis gerechnet?
Gerechnet nicht. Klar hab ich gehofft, dass ich einen bekomme, aber es nicht erwartet.

Wie kam es du zu deinem Praktikum?
Ich wollte ein Praktikum im Bereich Film machen und habe dann einfach auf gut Glück gegoogelt und kam so zu meinem Betrieb in Mainz.

Würdest du dieses Praktikum wiederholen?
Auf jeden Fall. Es war genau so bzw. besser als ich mir es vorgestellt habe und ich wäre da gern noch länger geblieben.

Was hat dir am besten gefallen?
Das Beste war, dass ich nicht als einfacher Prakti angesehen wurde sondern als echte Hilfe. Ich konnte jederzeit fragen, wenn ich was nicht hinbekommen hatte, aber hatte dabei immer Freiraum, es selbst herauszufinden und meine Ideen von den Videos zu verwirklichen.

Was ist schief gegangen?
Ich hatte am Anfang nicht gewusst, welchen Bus ich nehmen muss, weswegen ich dir ersten zwei Tage eine halbe Std. hin und wieder heimgelaufen bin 🙂

Was machst du mit deinem Gewinn?
Ein Teil ging schon drauf fürs Feiern danach, dann konnten die Kosten fürs Plakat gedeckt werden und den kleinen Rest lege ich aufs Konto.

Was passiert jetzt mit deinem Plakat?
Es wird mir als gutes Beispiel für meine Kinder dienen. Spaß! Ich weiß selbst noch nicht, was ich damit mach 😀

Wer hat sich am meisten gefreut?
Die, die gehofft haben, dass die erste Runde jetzt auf mich geht 😀

2. Platz: Max Kempe

Hast du mit einem Preis gerechnet?
Nein, ich hab nicht mit einem Preis gerechnet, weil es viele gute Präsentationen gab und ich glaub, dass es bei den ersten Plätzen wirklich der Geschmack der bewertenden Jury ausgemacht hat.

Wie kamst du zu deinem Praktikum?
Ich habe über meine Eltern von dem Projekt gehört, und da ich den Projektleiter kannte, war es nicht so schwer, den Praktikumsplatz zu bekommen.

Würdest du dein Praktikum wiederholen ?
Ich würde mein Praktikum auf jeden Fall wiederholen, weil ich viele neue Erfahrungen machen konnte und es durchaus entspannter war als so manche Schulwoche. 

Was hat dir am besten gefallen?
Mir hat am besten gefallen, dass ich mich in dem Rahmen, der mir gegeben wurde, frei bewegen konnte. Und das ich mit jemandem zusammengearbeitet habe, der mich dort unterstützt hat, wo ich Hilfe gebraucht habe und Vorschläge meinerseits nicht gleich als unqualifiziert abgetan wurden.

Was ist schief gegangen?
Ich erinnere mich nicht, dass irgendetwas schiefgegangen ist, zumal man jeden Fehler durch ein paar Klicks ungeschehen machen kann, wenn man mit Webseiten arbeitet. 

Was machst du mit deinem Gewinn?
Ich hab vor, die Person, die mit mir das Projekt gemacht hat, zum Essen einzuladen. Ich möchte ihr so wieder etwas zurückzugeben!

Wer hat sich am meisten gefreut?
Mein Projektleiter, weil es zeigt, dass er mir eine ganze Menge beigebracht hat!

3.Platz: Patrick Bogenfeld

Hast du mit einem Preis gerechnet?
Nein, ich habe eigentlich jetzt nicht direkt mit so einer hohen Platzierung gerechnet und ich bin sehr froh darüber😅

Wie bist du zu deinem Praktikum gekommen?
Mein Vater arbeitet bei der Telekom und ein Kollege von ihm hat ihm das Creation Center empfohlen für mich.

Würdest du das Praktikum wiederholen?
Jap, auf jeden Fall – ohne Frage!

Was hat dir am besten an deinem Praktikum gefallen?
Das gute Arbeitsklima, die flexiblen Arbeitszeiten und die offenen, jungen Mitarbeiter. Viele von ihnen kamen aus den verschiedensten Ländern, weshalb ich mich häufig auf Englisch unterhalten haben, was mir gut gefallen hat! 

Was ist schief gegangen?
Ich wüsste eigentlich nichts, was schief gegangen ist; es verlief alles nach Plan und es gab keine Probleme.

Was machst du mit dem Gewinn?
Meinen Gewinn werde ich mir erstmal aufheben, denn ein bisschen Geld für Sprit ist eigentlich nie schlecht , wenn man gerade 18 geworden ist!

Was passiert mit deinem Plakat?
Das Plakat hebe ich mir auf jeden Fall als Erinnerung auf und werde es sicher verstauen und vielleicht zur Inspiration für Interessierte benutzen!

Interviewer: Julia Zimmermann (MSS12)