Französisch Vorlesewettbewerb

Quelle: Euli

Am Mittwoch, den 17. Januar diesen Jahres fand in der fünften und sechsten Stunde der Französisch Vorlesewettbewerb für die siebte und achte Klassenstufe statt.

Jede Französisch-Lehrkraft sollte ihm Vorfeld einen oder mehrere Schüler/ Schülerinnen aus ihrer Lerngruppe auswählen, die an diesem Wettbewerb teilnehmen durften. Doch da mehrere Lehrkräfte vergessen hatten dies zu tun, wurde der Termin verschoben.

Der von Frau Romanski und Herr Grzibek organisierte Wettbewerb wurde in einem Konferenzzimmer ausgetragen. Zuerst besprachen sie mit den Teilnehmern den Ablauf des Wettbewerbes und erklärten, worauf sie bei der Bewertung besonderen Wert legen. Daraufhin wurde ein Gruppenfoto am Haupteingang gemacht, danach begann der erste Schüler mit dem Vorlesen seines Textes.

Jeder sollte einen vorher geübten Text aus dem Französisch-Schulbuch vorlesen und nachher ein unbekanntes Exemplar vortragen, das für alle identisch war. Die siebte und achte Klassenstufe wurden getrennt bewertet. Um Vorteile zu vermeiden, wurde immer nur ein Schüler in den Raum gebeten um vorzulesen, die anderen warteten nebenan im „Roten Eck“. Nachdem alle Siebtklässler ihren bekannten Text vorgetragen hatten, kamen die Achtklässler mit ihren geübten Texten an die Reihe. Daraufhin wurde in selbiger Reihenfolge mit dem unbekannten Text verfahren.

Während sich aus der siebten Klasse neun Schüler/ Schülerinnen beteiligten, waren es auch der achten Klassenstufe nur drei.

Gegen Ende der sechsten Stunde wurden die Gewinner verkündet: Elias Kunkel aus der siebten Klasse und Dominik Neu aus Klasse acht.

Herzlichen Glückwunsch und weiterhin viel Erfolg!

 

Dominik Neu (8D)