Die neuen Refis im Interview: Frau Heeb

Name: Christina Heeb

Alter: 25 Jahre

Fächer: Mathematik und Geschichte

Erst einmal vielen Dank, dass Sie sich für ein kleines Interview Zeit genommen haben. Am besten, wir fangen direkt an: Warum wollten Sie Lehrer werden?

Für mich war es schon immer ein spannender Beruf.

Und was sollte man als Schüler in Ihrem Unterricht unbedingt beachten?

Die Hausaufgaben – die sind essentiell für den Fortgang des Unterrichts.

Welche Erinnerung an die Schule hat Sie besonders geprägt?

Das ist in jedem Fall meine Deutschlehrerin.

Was machen Sie, um sich vom Schulalltag zu entspannen?

Dazu möchte ich mich nicht äußern, das ist mein Geheimnis.

Reisen Sie gerne?

Ja, vor allem mache ich gerne Urlaub in Frankreich, denn es ist ein tolles Land mit einer ausgezeichneten Küche.

Wenn es eine Sache gäbe, die Sie an sich ändern könnten, welche wäre es?

*lacht* Schönere Tafelanschriebe.

Da sind Sie vermutlich nicht alleine… Aber gut, wenn Sie als Tier wiedergeboren werden würden, welches wäre Ihnen da am liebsten?

Als Ameise, denn es gibt eine Theorie, die besagt, dass Insektenstaaten weiterentwickelter sind als Menschen.

Und als letzte Frage: Welchen Film haben Sie zuletzt im Kino gesehen und wie fanden Sie diesen?

Das war der letzte Star Wars – Film und mir hat er sehr gut gefallen.

Nun, damit wären wir am Ende des Interviews angelangt. Danke, dass Sie unsere Fragen beantwortet haben.

Sina Hassan (7D)

1 Kommentar zu "Die neuen Refis im Interview: Frau Heeb"

  1. Sina Hassan | 25/03/2017 um 18:08 | Antworten

    Ich habe sie mit meiner Freundin interviewt und das hat mir so einige Erfahrung über meine Mathelehrerin gebracht. Macht doch auch mit!

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.